< Großer Haflingertag mit Zuchtschauen und Turnierprüfungen
19.07.2018 07:32 Age: 31 days

Die Besten kommen in den Norden


Fotos: Daniel Kaiser

Die Deutschen Meisterschaften Voltigieren 2018 präsentiert von den Itzehoer Versicherungen 

 

Die Voltigier-Elite der Bundesrepublik macht sich bald auf den Weg – vom 27.7.-29.7.2018 heißt es „Middenmang - Bi uns to Hus“. So lautet das nordisch-gastfreundliche Motto der diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Voltigieren, präsentiert von den Itzehoer Versicherungen. Der Pferdesportverband Schleswig-Holstein und der Landesverband Hamburg haben nach Elmshorn eingeladen, um die besten deutschen Voltigierer zu küren. Auf dem Gelände des Holsteiner Verbandes werden den Zuschauern drei Tage lang Spitzensport auf höchstem Niveau gezeigt.

 

Die Organisatoren arbeiten eifrig an den letzten Vorbereitungen – schließlich werden 17 Gruppen, 48 Einzelvoltigierer und 17 Doppelpaare erwartet. „Zum Glück haben wir viel Erfahrung“, erklärt Kerstin Nimmesgern vom Fachbeirat Voltigieren des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine Hamburg. „Und weil viele von uns aktive Trainer, Richter, Sportler oder Funktionäre sind, wissen wir exakt, welche Anforderungen die Teilnehmer haben und können beste Bedingungen anbieten.“

 

Sicher ist bereits jetzt, dass den Zuschauern in Elmshorn absoluter Spitzensport geboten wird: Am Start sind nämlich Stars der Szene wie Kristina Boe (die aktuelle <s>aktuelle</s> Weltcup-Siegerin) und Jannik Heiland aus Hamburg, Thomas Brüsewitz, Theresa-Sophie Bresch und Thorben Jacobs aus Köln-Dünnwald, und das Team Fredenbeck – alles Sieger des diesjährigen CHIO in Aachen.

Auch Sarah Kay aus Sörup, die Titelverteidigerin der Damen, geht in ihrer Heimat an den Start: „Für mich hat die DM hier im Norden eine unheimlich große Bedeutung“, sagt sie. „Ich freue mich riesig darauf, für Schleswig-Holstein an den Start zu gehen. Ich habe in Elmshorn 2011 meinen ersten deutschen Meistertitel bei den Senioren geholt und es wäre ein absolutes Highlight, wenn mir das noch mal vor heimischem Publikum gelingen würde. Ich werde mein Bestes geben!“

 

Die Schirmherrin der Veranstaltung, Ehrenmitglied des PSH und der FN Ingrid Thomsen, freut sich auf hochkarätigen Pferdesport in guter Atmosphäre: „Diese Meisterschaften auf dieser besonders  schönen Anlage des Holsteiner Verbandes sind ein herausragendes Aushängeschild für den PSH und den Landesverband Hamburg und seinen Voltigiersport. Ich bin mir sicher, dass wir allen fröhliche und erfolgreiche Tage „middenmang“, mittendrin und miteinander, im hohen Norden bieten können.“

 

Wie bei jeder sportlichen Veranstaltung – egal ob zum Spaß oder auf Spitzenniveau – braucht es neben Organisatoren und ehrenamtlichen Helfern auch Sponsoren, die ein solches Ereignis unterstützen. Den Deutschen Meisterschaften im Voltigieren haben sich die Itzehoer Versicherungen angenommen. „Voltigieren nimmt eine besondere Rolle im Pferdesport ein, weil diese Disziplin die ganze Familie erreicht“, begründet Thiess Johannssen, Pressesprecher der Itzehoer Versicherungen, das Engagement. „Voltigieren vereint Kraft und Ausdauer mit Kreativität und Rhythmus. Wir freuen uns auf drei aufregende Wettkampftage mit hochkarätigem Voltigiersport in Elmshorn.“

 

Der Norden ist also bereit für die Deutschen Meisterschaften Voltigieren. „Die Vorbereitungen laufen harmonisch auf Hochtouren“, sagt Christine Wendtland-Meins vom Fachbeirat Voltigieren des PSH. „Wir erwarten ein wahres Voltigier-Sommermärchen!“

 

Weitere Infos sowie Tages und Dauerkarten gibt es auf www.dm-voltigieren2018.de.

 

Zeiteinteilung:

Freitag: Gruppen Pflicht, Einzel Pflicht, Doppel 1. Durchgang Samstag: Einzel Kür, Gruppen Kür, Einzel Technikprogramm

Sonntag: Doppel 2. Durchgang, Finale Einzel Kür, Finale Gruppen Kür