< Voltigieren: Spannende Duelle am Finaltag
16.07.2018 15:34 Age: 1 year

CSN Ehlersdorf


Rolf-Göran Bengtsson mit Clarimo Ask. Foto: jem

Ehlersdorf –  Die Anlage in Ehlersdorf von Nationenpreisreiter Jörg Naeve ist herrlich, bietet für das nationale Springturnier CSN vom 20. bis 22. Juli nicht nur dank des imposanten Sand-Springplatzes beste Bedingungen für Pferd, Reiter - und für Zuschauer, wie der Profi verspricht. Das CSN ist nach Fehmarn zweite Station des neuen, vierteiligen Holsteiner Masters Springcup, der die 3plus1-Serie abgelöst hat.

 

Obwohl das Reitturnier in der Gemeinde Bovenau parallel zum renommierten CHIO in Aachen stattfindet, erwartet der ehemalige Aktiven-Sprecher der deutschen Springreiter reichlich Prominenz. „Das Starterfeld ist großartig, wir werden tollen Sport erleben“, kündigt der Springreiter an. Unter anderem haben der beste Reiter der neuen Bundesländer, Holger Wulschner, sowie die Derby-Sieger Carsten-Otto Nagel und Nisse Lüneburg, als unter anderem auch Weltmeister Rolf-Göran Bengtsson ihre Starts angekündigt. Startberechtigt sind Reiter aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachen.

 

Ein Dutzend Prüfungen – von Springprüfungen für den Turnierpferdenachwuchs inklusive Bundeschampionatsqualifikation am Freitag (Prüfungen ab 8 Uhr) bis zum Großen Preis auf Drei-Sterne-Niveau am Sonntag (Beginn 14 Uhr) – hat Jörg Naeve ausgeschrieben. Das schwere Springen mit Stechen ist mit 12.000 Euro dotiert. Der Holsteiner Masters Springcup startet am Sonnabend um 16 Uhr und ist mit seinem Gesamt-Preisgeld 8000 Euro ebenfalls hoch attraktiv. Das erfolgreichste Reiter-Pferd-Paar aus diesen beiden Prüfungen gewinnt zudem ein Auto der Marke VW. Und sogar für die Youngster-Tour konnte Jörg Naeve einen Sponsor gewinnen: Das erfolgreichste Paar aus dem Nachwuchs-M**-Springen sowie aus der Springprüfung Kl. S* mit Stechen bekommt einen hochwertigen Equipe-Sattel als Ehrenpreis. jem