< Großer Sport, tolle Stimmung und zufriedene Organisatoren
06.12.2017 07:36 Age: 9 days

Nikolaus-Reitertag der Reitgemeinschaft Ahrensfelde mit VFV / PSH Vielseitigkeits - Talentscouting - Serie


Am 02.12.17 veranstaltete die Reitgemeinschaft Ahrensfelde auf der Reitanlage Lutzenberger in Ahrensfelde ihren diesjährigen Reitertag statt. In diesem Jahr wurden erstmals drei Wertungen „Ahrensfelder Cup“ veranstaltet. Die „Ahrensfelder Cups“ wurden sowohl für Springen, Dressur als auch in einer Kombinierten Wertung aus Dressur- und Springen ausgetragen. Siegerin des ersten Spring-Cups wurde Ilka Hollstein mit Coabra R vom RV Ahrensburg-Ahrensfelde, sie erreichte mit ihrem zweiten Pferd Almonda auch den dritten Rang. Zweite wurde Amelie Hagen mit Noggerboy (PS Granderheide). Die erst 8-jährige Mia Geyer (RV Riepshof) mit Nawajo gewann dann den „Ahrensfelder Mixed Cup“ vor Maria Golletz mit Sir George (RFV Schwanheide) und Laura Martens mit Rambling Redor (PS Granderheide). Den „Ahrensfelder Dressur-Cup“ konnte dann Lilly Elen Seidel von der RGS Ahrensfelde mit Day of Champ für sich entscheiden. Platz 2 gewann Hanna Unverhau mit Mausi (RuFG Bargfeld-Stegen) vor Marc Jungclas mit Timon ebenfalls vom veranstaltenden Verein.  Die Cup-Wertungen sollen ab 2018 in einer Serie von drei Turnieren in Ahrensfelde veranstaltet werden. Ebenfalls ein Novum war die erstmals im Kreis Stormarn  ausgetragene Prüfung „Stil-Mixed-Gelände“ Kl. E. Diese Prüfungsform wurde vom Vielseitigkeitsförderverein Schleswig-Holstein und der Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. gemeinsam entwickelt, um neue junge Talente für den Vielseitigkeitssport zu entdecken und zu fördern. Die Prüfung gewann wiederum Ilka Hollstein mit Coabra R, vor Mia Geyer mit Nawajo und wiederum Ilka Hollstein mit Almondo. Im E-Springen hatte Amelie Hagen mit Noggerboy die Nase vorn, gefolgt von Ilka Hollstein und Hanna Unverhau. Erfreulich war die Bilanz der RG Ahrensfelde in der E-Dressur. Hier war von den 12 Platzierten die Hälfte vom eigenen Verein. Es siegte Michel Wehnsen mit Iberia (RV Ahrensburg-Ahrensfelde) vor Amelie Felsch mit Othello (RG Ahrensfelde), weitere Platzierte des eigenen Vereins waren Antonia Mann / Pretty Belinda auf dem 3. Platz, Lilly Elen Seidel /Day of Champ auf Platz 5, Emely Müller / Napoleon auf dem 6. Platz, Marc Jungclas / Timon 7. Platz, sowie Lia Kuhlmann / Tony Platz 10. Die A-Dressur konnte ebenfalls von RG Ahrensfelde Dominique Grewe mit Crown Cinderella für sich entscheiden, vor Hanna Unverhau / Mausi. Platz 3 erreichte Lilly Elen Seidel / Day of Champ, dahinter konnte sich Marc Jungclas / Timon beide RG Ahrensfelde über eine weitere Schleife freuen. Die intensive Jugendarbeit des Vereins trägt damit deutlich Früchte, wie schon die vergangene Saison insbesondere bei den Mannschaften gezeigt hat. Der Ahrensfelder Reitertag ist auf große Resonanz gestoßen, trotz der morgens glatten Straßen waren es bei schönem, aber kalten Wetter insgesamt über 100 Starts. Die Vorführung unserer Vereins-Dressur-Quadrille und das beliebte Jump’n Run in Kostümen, rundeten den Tag ab. Hier gewann das Team Familie Löwentraut hauchdünn vor den Brüdern Wehnsen und Familie Bertram. Den Publikumspreis für das beste Kostüm mit Applausometer entschieden  die Vampire Wehnsen für sich.